Saturday, 02 February 2019 18:56

Bericht und Aussicht

Written by
Getreidefelder nach der Ernte im südwestlichen Saskatchewan, Oktober 2018 Getreidefelder nach der Ernte im südwestlichen Saskatchewan, Oktober 2018 © by Martin Weinhold

 WorkSpace Canada geht in die Verlängerung

Im vergangenen Jahr fiel die wichtige Entscheidung, das Dokumentarprojekt fortzusetzen und WorkSpace Canada geographisch zu komplettieren. Die 2018er Kanada-Reise war daher speziell der Suche nach Unterstützung für die im Jahr 2020 geplante Produktion (North West Territories u. Yukon) gewidmet. Daneben gab es eine Vortragstournee, die mich mit Projektpräsentationen und Workshops unter anderem an drei kanadische Universitäten (Edmonton, Saskatoon, Toronto), an die School of Photographic Arts: Ottawa und ins Hauptquartier der kanadischen Marine führte.

Fotografiert habe ich in Saskatchewan, Alberta und Ontario. In Saskatchewan ging es um industrielle Landwirtschaft und die (meist weiblichen) Jobs hinter dem Tresen und am Schreibtisch. Für die Ölsandgebiete in Alberta bin ich weit nach Norden gefahren, verbrachte zwei Wochen in Fort McMurray und Fort McKay, eine Mischung aus Athabasca River und Teergeruch, Hangars für die Reparatur der Riesen-Laster aber auch eine Öko-Reinigung betrieben von philippinischen Frauen. Dem Sponsoring des örtlichen Best Western Hotel verdanke ich die komfortable zweite Woche in Fort McMurray, die Unterkunft davor war eine "wichtige Erfahrung", um es bewußt vorsichtig zu formulieren...

Ottawa hat jetzt eine WorkSpace Canada Dauerausstellung, bestehend bis mindestens Juni 2020. Im November lud Botschafterin Sabine Sparwasser zur offiziellen Einweihung von Face to Face with Canada – A Nation at Work an die Deutsche Botschaft in der kanadischen Hauptstadt ein. Aus diesem Anlaß erschien auch das Interview mit dem online Magazin ARTSFILE - Martin Weinhold shines a light on working Canadians. Seit Ende letzten Jahres gibt es (endlich!) eine eigene WorkSpace Canada Internetseite. Ein großes Dankeschön an Dr. Branko Woischwill vom John-F-Kennedy Institut, der die Seite maßgeblich umgesetzt hat und mir weiter helfen wird, sie zu verfeinern und auszubauen.

Ich möchte mich ganz herzlich bei allen bedanken, die dazu beigetragen haben, daß die Reise 2018 möglich wurde! Danke auch an alle, die dem Projekt weiter gewogen bleiben. Mittlerweile wird es wohl das aktuell umfangreichste Dokumentarprojekt sein, das noch komplett auf Film fotografiert wird. Es gibt für kein anderes Land ein solches Gesamtportrait unter dem Blickwinkel der Arbeit. Daumen drücken, daß aus dem sehr großen Fragment in 2020 das vollständige Werk werden kann!


Deutsche Botschaft November 2018 WEB  Waschsalon FortMcMurray WEBFortMcKay Caribou Industrial Park WEB

Read 253 times Last modified on Wednesday, 20 March 2019 21:34

Leave a comment

All comments posted will be checked and are waiting for approval before being published.

Back to Top
Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
More information Ok